Impressum Bookmark Kontakt Sitemap

Hämoblastosen - B- und T-Zell-Lymphome (NHL) -
Indolente (reife) B-Zell-Lymphome - Therapie & Nachsorge

Indolente (reife) B-Zell-Lymphome

Chemotherapie der indolenten Lymphome

 

8

Knospe-Schema (modifiziert), Wdh Tag 29

 

Anmerkung: nur für ältere Pat. mit leukämischem Verlauf zur Palliation geeignet, ggf. auch in Kombination mit Rituximab.

 

Chlorambucil

0,5

mg/kg KG

p. o.

Tag 1, 15

 

Rituximab

375

mg/m²

Inf.*

Tag 1 (1. Zyklus)

 

 

500

mg/m²

Inf.*

Tag 1 (2.–6. Zyklus)

9

Rituximab-Mono

 

Rituximab

375

mg/m²

Inf.*

Tag 1, 8, 15, 22

10

BR-Schema, Wdh Tag 29, 4–6 Zyklen

 

Rituximab

375

mg/m²

Inf.*

Tag 0 oder Tag 1

 

Bendamustin

90

mg/m²

Inf. (30’)

Tag 1, 2

11

R-CHOP21 ☞ Schema 1a; 6 Zyklen

12

R-MCP (Mantelzell- und follikuläres Lymphom), Wdh Tag 29, 6 Zyklen

 

Mitoxantron

8

mg/m²

Inf. (60’)

Tag 1, 2

 

Chlorambucil

3

mg/m²

p. o., alle 8 h

Tag 1–5

 

Prednison

25

mg/m²

p. o.

Tag 1–5

 

Rituximab

375

mg/m²

Inf.*

Tag 0

13

Fludarabin/Rituximab, Wdh Tag 29, 6 Zyklen

 

Fludarabin

25

mg/m²

Inf. (30’)

Tag 1–5

 

Rituximab

375

mg/m²

Inf.*

Tag 0 oder Tag 1

14

R-FC, Wdh Tag 29, 6 Zyklen ☞ Chronische Lymphatische Leukämie, Schema 1

15

Cladribin-Mono ☞ Kap. Chronische Lymphatische Leukämie, Schema 18

16

DHAP-Schema (Rezidivprotokoll) ☞ Schema 7

17

R-HAD ± Bortezomib, Wdh Tag 22

 

Rituximab

375

mg/m²

Inf.*

Tag 1

 

Dexamethason

40

mg

i. v. (Bolus)

Tag 1–4

 

AraC

(< 65 J.)

2,0

g/m²

Inf. (180’)

Tag 2, 3

 

 

(> 65 J.)

1,0

g/m²

Inf. (180’)

Tag 2, 3

 

Bortezomib

1,5

mg/m²

s. c. oder i. v. (Bolus)

Tag 1, 4

18

R-GemOx, Wdh Tag 29, 4 Zyklen

 

Rituximab

375

mg/m²

Inf.*

Tag 0

 

Gemcitabin

1 000

mg/m²

Inf. (30’)

Tag 1, 15

 

Oxaliplatin

70

mg/m²

Inf. (120’)

Tag 1, 15

19

Temsirolimus für rezidivierte o. refraktäre MCL

 

Temsirolimus**

175

mg

Inf. (30–60’)

1 x wö. für 3 Wo.

 

Temsirolimus**

75

mg

Inf. (30–60’)

ab Tag 22 wö. bis PD

 

In Abhängigkeit vom Blutbild und Pat.-Charakteristika kann die Tx mit Temsirolimus ggf. mit 75 mg begonnen werden.

20

Idelalisib

150

mg

p. o., 2 x tgl.

tgl. bis PD

21

Ibrutinib für rezidivierte o. refraktäre MCL

 

Ibrutinib

560

mg

p. o.

tgl. bis PD

22

Rituximab-Erhaltungs-Tx

 

Rituximab

375

mg/m²

i. v.

Tag 1

 

Primär-Tx: alle 2 Mon. x 12 (= 2 Jahre), im Rezidiv: alle 3 Mon. x 8 (= 2 Jahre)

23

Radioimmuntherapie mit 90Yttrium-Ibritumomab

 

Rituximab

250

mg/m²

i. v.

Tag –7

 

Rituximab

250

mg/m²

i. v.

Tag 0

 

90Y-Ibritumomab

15

11

MBq/kg KG***
MBq/kg KG****

Inf. (10’)

Tag 0

*Rituximab wird bei der ersten Gabe protrahiert infundiert: 1. Stunde 50 ml/h, 2. Stunde 100 ml/h und 3. Stunde 150–250 ml/h (Lösung: 1 mg/ml). Rituximab immer 1 Tag vor der CTx.
**Prämedikation mit einem Antihistaminikum
***bei Thrombozyten > 150 000/µl; ****bei Thrombozyten 100 000–150 000/µl


 

Nachsorge

 

Im klinischen Alltag erfolgt die Nachsorge i. d. R. alle 3 Mon. für die ersten beiden Jahre, danach alle 6 Mon. für weitere 3 Jahre, anschließend z. B. jährlich. Sie sollte sich auf folgende Ziele konzentrieren:

 

  • bei Rezidiv mit niedriger Tumorlast in der Regel Watch-and-Wait
  • bei Rezidiv mit hoher Tumorlast bzw. drohenden Komplikationen (hämatopoetische Insuffizienz, Obstruktionen etc.) Indikation zur Salvage-Tx
  • Erkennung von Tx-bedingten Störungen (kardiale Pumpfunktion nach Anthrazyklinen (Echokardiografie), Schilddrüsenunterfunktion nach RTx)
  • Erhalt der QoL
  • cave: Transformation in ein aggressives Lymphom möglich
  • PET/CT in der routinemäßigen Nachsorge nicht indiziert

 

Im Rahmen von klinischen Studien erfolgt die Nachsorge nach dem jeweiligen Studienprotokoll, i. d. R. 2 Jahre lang alle 3 Mon., danach alle 6 Mon. für weitere 3 Jahre.